Black Devil oder das Vermächtnis der Frau Muh

Black Devil oder das Vermächtnis der Frau Muh

10,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Werktage, Versand mit DHL

  • 26103749
Der neue Jöllenbeck-Krimi „Wieder dieses Knacken. Diesmal direkt hinter ihm. Er wollte sich... mehr

Der neue Jöllenbeck-Krimi

„Wieder dieses Knacken. Diesmal direkt hinter ihm. Er wollte sich umdrehen, aber dazu kam es nicht mehr. Irgendetwas wurde ihm ins Gesicht gedrückt, dann dieser stechende Schmerz in der Brust. Danach nur noch Dunkelheit. ‚Hey, Chef, da bist du ja.‘ Das war sein letzter Gedanke.“

An einem Sonntagmorgen wird der Jöllenbecker Pfarrer Wolfgang von Biekental tot in seinem Wohnzimmer gefunden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Opfers tauchen mysteriöse schwarze Pillen auf.  Bei den Ermittlungen stoßen Oberkommissar Seidel und sein Team schon bald auf die Jugendfreunde des Pfarrers. Auch eine Wohngemeinschaft rückt in das Zentrum der Ermittlungen.

Taschenbuch, 159 Seiten

Die handelnden Personen

  • Frank Seidel, Hauptkommissar, platzt manchmal der Kragen.
  • Paula Tokat, Oberkommissarin, denkt schnell und kann gut laufen.
  • Ilona Bree, Kommissarin, hat alles im Blick und ein gutes Herz.
  • Peter Meyerkamp, Kommissar, sieht gut aus und tritt gerne in Fettnäpfchen.
  • Jessica Gepard, Leiterin der Spurensicherung, guckt immer ganz genau hin.
  • Wolfgang von Biekental, Pastor, kann nicht nur gut predigen.
  • Matthias Kaiser, Bankdirektor, liebt den Luxus und die schönen Frauen.
  • Andreas Adam, Apotheker, liebt Experimente.
  • Knut von der Rickling, Landwirt, weiß, was man aus Milch macht.
  • Lotte Schieferbeck handelt auch mit Antiquitäten.
  • Björn Lessmann macht Geschäfte und ein Praktikum.
  • Sven Hagebäumer hat sich mit den falschen Freunden eingelassen.
  • Maike Schuster spielt Orgel und weiß von nichts

Über den Autor Michael Seibt

Michael Seibt schreibt aus Leidenschaft. Er wurde 1957 in Bielefeld geboren. Hier machte er sein Abitur und studierte anschließend an der Uni Deutsch und Geschichte für das Lehramt. Nach dem Referendariat arbeitete er zunächst als Lehrer, wechselte dann aber in die Wohnungswirtschaft und war dort über dreißig Jahre als Pressesprecher und Referent für Öffentlichkeitsarbeit tätig.
Mit „Black Devil“ verfasste er seinen ersten Kriminalroman. Vorab hatte er bereits mehrere Kinderbücher geschrieben und im Selbstverlag veröffentlicht. Während seiner beruflichen Tätigkeit schrieb er mehrere Festschriften und veröffentlichte verschiedene Fachaufsätze. Außerdem war er Ko-Autor zweier Sachbücher. Darüber hinaus schreibt er die Texte der „Blue Sky Company“, einer Bielefelder Folk- und Bluesband. Die Idee für den Roman geht auf die Idee des „Autorenkollektivs Jöllenbeck“ zurück, einem Zusammenschluss von vier befreundeten Hobby-Kriminalisten.

Weiterführende Links zu "Black Devil oder das Vermächtnis der Frau Muh"
Zuletzt angesehen